VERANSTALTUNGEN

08.12.2020
Patienten und Interessenten
Ratgeber Gesundheit
„Schlafstörungen – Mögliche Ursachen und Therapiemöglichkeiten"
Dienstag, 08. Dezember 2020
Zeit: 18:00 Uhr
Ort: Im Personalspeisesaal des Klinikum St. Marien Amberg
Mariahilfbergweg 7
92224 Amberg

 

Schlecht einschlafen, schlecht durchschlafen, Schnarchen. Schlafstörungen sind weit verbreitet. Tritt dieser gestörte Nachtschlaf häufiger auf und führt er zu einer andauernden Tagesschläfrigkeit mit enormen Leistungseinbußen, ist es ratsam einen Arzt aufzusuchen.
Hinter diesen Schlafstörungen kann sich oftmals eine Erkrankung verstecken. Als häufigste Erkrankungen sind die Insomnie (Schlaflosigkeit) und das Schlafapnoe Syndrom (Atempausen im Schlaf) zu nennen.

Auslöser einer Insomnie sind oft Stressfaktoren, belastende Ereignisse und Sorgen, die zur Verselbstständigung einer kurzen Schlafstörung führen können. Die wichtigsten Ursachen des Schlafapnoe-Syndroms sind enge Verhältnisse im Bereich des Rachens und Regulationsstörungen im Zusammenhang mit Erkrankungen der Lunge, des Herzens, des Nerven-systems oder der Gabe spezieller Medikamente. Die Lungenfachmedizin und die Schlafmedizin arbeiten deshalb hier am Klinikum Hand in Hand. Im Schlaflabor können schlafbezogenen Erkrankungen diagnostiziert, genauer eingeordnet und behandelt werden.

Alles Wissenswerte zum Thema „Schlafstörungen", was genau im Schlaflabor passiert, und was es für Behandlungsmöglichkeiten gibt, erklärt Dr. Martin Fröbe, Oberarzt und Schlafmediziner der Klinik für Innere Medizin IV, in seinem Vortrag. Für weitere Fragen steht er im Anschluss gerne zur Verfügung.


Jahresübersicht Ratgeber Gesundheit


Meldungen

08.07.2020
Mitarbeiter der GRAMMER AG spenden 1.500 Euro
Durch Bündelung der Kräfte kann eine Gemeinschaft mehr erreichen als Einzelne – das Motto des Fördervereins für Kinder und Jugendliche am Klinikum St. Marien Amberg, kurz FLIKA. Das dachten sich offenbar auch die Mitarbeiter verschiedener Abteilungen der GRAMMER AG, die einen Teil des Erlöses aus der Abrechnung ihrer Kaffeekassen gespendet haben. 18.06.2020
Neue Besuchsregelung im Klinikum St. Marien Amberg
Nachdem der Katastrophenfall in Bayern aufgehoben wurde und das bayerische Kabinett auch Lockerungen im Bereich der Besuchsregelung in Krankenhäusern verkündet hat, hat das Klinikum St. Marien Amberg ein neues Konzept erstellt.

Ab dem morgigen Freitag, den 19. Juni, können die Patienten auch von verschiedenen Personen besucht werden. Die Beschränkung auf registrierte Besucher entfällt. Gleichzeitig sollen jedoch nicht mehr als zwei Personen gleichzeitig Patienten besuchen. So möchte das Klinikum sicherstellen, dass die Abstandsregeln auch in den Patientenzimmern weiterhin eingehalten werden können. Erlaubt sind Besuche in der Zeit zwischen 13 und 19 Uhr. Zudem kann ein Patient in dieser Zeit auch mehrfach von verschiedenen Personen besucht werden. Der Zugang ist wie bisher nur über den Haupteingang möglich.

Veranstaltungen

14.07.2020
Stilltreff
Datum: 14.07.2020
Zeit: 10 Uhr
Ort: Großer Seminarraum, 04. Stock 14.07.2020
Außensprechtag der Epilepsie Beratung Regensburg im Klinikum St. Marien Amberg
Datum: 14.07.2020
Zeit: Terminvereinbarungen bitte vorab über das Sekretariat in Regensburg (Tel.: 0941/ 40 92 68 5)