Endoprothetikzentrum St. Marien Amberg

Endoprothetikzentrum St. Marien Amberg

Ihr neues Hüftgelenk

Das Hüftgelenk verbindet den Oberschenkelknochen mit dem Becken. Durch seine Kugelform erlaubt Ihnen das Hüftgelenk normalerweise eine große Bewegungsfreiheit. Es besteht aus dem kugelförmigen Hüftkopf des Oberschenkelknochens und der Hüftpfanne des Beckenknochens. Beide sind mit einer knorpeligen Gleitschicht, einer Art „Stoßdämpfer" überzogen. Damit das Gelenk reibungslos funktionieren kann, braucht dieser Knorpel Gelenkflüssigkeit. Diese wird von der Gelenkkapsel produziert, die das Gelenk umgibt.

Beschwerden, die auf eine Verschleißerscheinung hindeuten

Ursachen für Hüfterkrankungen sind

Oberschenkelhalsbruch

Coxarthrose

Wann ist ein künstliches Gelenk nötig?

Was ist eine Hüft-Endoprothese?

Woraus bestehen künstliche Hüft-Gelenke?

Wie lange hält eine Hüft-Endoprothese?

Welche Endoprothese ist für Sie die richtige?

Ihr Kontakt

Klinikum St. Marien Amberg
Zertifiziertes Endoprothetikzentrum
Leiter Dr. med. Helmut Dirschedl
Mariahilfbergweg 7
92224 Amberg

Sekretariat
T: +49 9621 38-1317/1608
F: +49 9621 38-1903

E-Mail schreiben