Unser Sozialteam

Unser Sozialteam

Kontakt und Sprechzeiten

Klinikum St. Marien Amberg
Sozialteam
Mariahilfbergweg 7
92224 Amberg

Leitung Sozialteam
Tobias Meindl, Mitarbeiter der Pflegedirektion
T: +49 9621 38-1662
meindl.tobias@klinikum-amberg.de

Fachkoordinatorin
Ute Hössl-Bässler
Ansprechpartnerin für alle Bereiche
T: +49 9621 38-1541
hoessl-baessler.ute@klinikum-amberg.de

Wir sind für Sie da:

Alexander Albrecht
T: +49 9621 38-1654
albreca002@klinikum-amberg.de
Zuständigkeit Stationen: A1; A3; B1; B3

Tanja Mühl (Dipl. Soz.päd. FH)
T: +49 9621 38-1409
muehlt001@klinikum-amberg.de
Zuständigkeit Stationen: F3/PMD; L3; E4; F2

Lysann Ludwig M.A.
T:+49 9621 38-1320
ludwigl001@klinikum-amberg.de
Zuständigkeit Stationen: A2; A9

Vanessa Sontheimer B.A.
T: +49 9621 38- 4050
sonthev001@klinikum-amberg.de
Zuständigkeit Stationen: E5; E2; F4; Orthomed.

Christa Schönberger (Dipl. Soz.päd. FH)
T: +49 9621 38-4035
schoenberger.christa@klinikum-amberg.de
Sozialpädagogin in der Strahlentherapie

Uschi Wisgickl
T.: +49 9621 38-1571
wisgickl.ursula@klinikum-amberg.de
Zuständigkeit Stationen: E3; E1

Justine Ferstl
T: +49 9621 38- 4020
ferstl.justine@klinikum-amberg.de
Pflegerische Bedarfskoordinatorin

Sozialteam:
T: +49 9621 38-1073 (Anrufbeantworter)

Sie finden uns im Verwaltungsbereich des Klinikums im 1. Stock D-Bau in den Räumen D111, D110, D109, D178 und B067.
Frau Schönberger ist Montag und Dienstag in der Strahlentherapie anzutreffen, Termine nach Vereinbarung. Aus datenschutzrechtlichen Gründen kann Ihnen und Ihren Angehörigen das Sozialteam des Klinikums erst nach Beauftragung und Anmeldung durch den behandelnden Arzt beratend und unterstützend zur Seite stehen.

Deshalb bitten wir Sie, erst nach der Anmeldung einen individuellen Beratungstermin mit Ihrer zuständigen Ansprechpartnerin oder dem zuständigen Ansprechpartner aus dem Sozialteam (siehe Visitenkarte beim Patienten) zu vereinbaren. Dies sollte bitte vorab per Telefon oder per Email erfolgen, um unnötige Wartezeiten Ihrerseits zu vermeiden.

Bitte beachten Sie, dass gesetzlich vorgegeben, eine Beratung und Unterstützung durch das Sozialtem nur während eines stationären Aufenthalts des Patienten erfolgen kann. Wir bitten hier um Ihr Verständnis.

Vielen Dank!