MELDUNGEN

24.09.2014
Klinikum präsentierte breites Spektrum beim Gesundheitstag
Mit insgesamt elf Informationsständen war das Klinikum St. Marien Amberg beim diesjährigen Gesundheitstag im Landratsamt vertreten, bei dem Chefärzte, Ärzte, das Pflegepersonal und auch die Klinikleitung für Fragen der Besucher zur Verfügung standen. In der Zeltstadt des Klinikums St. Marien wurde eigens ein OP-Saal aufgebaut: An einer Übungspuppe erklärten die Fachleute verschiedene Operationsarten und die operative Nachsorge anschaulich. Die Urologie des Klinikums brachte ein 3D-Endoskopie-System zum Gesundheitstag mit. Dieses hochmoderne Gerät wird bei vielen Operationen eingesetzt und liefert den Operateuren bei einem Eingriff farbige, plastische Bilder aus dem Inneren des Körpers, ohne dass große Schnitte für die Operation nötig sind.

Gut besucht waren die Gesundheitsvorträge des Klinikums zu den Themen „Herzinfarktbehandlung“ von Prof. Dr. Andreas Luchner und „Neue patientenindividualisierte Knie-Endoprothese“ von Dr. Robert Bauer.

Außerdem präsentierte sich neben dem „Förderverein für Kinder und Jugendliche am Klinikum St. Marien“, kurz FLIKA, auch die Frühgeborenenstation.

Weitere wichtige Themenbereiche waren „Patientensicherheit“, „Demenzprävention“ und „Hygiene“.  An einer Hygienestation konnten die Besucher die hygienische Händedesinfektion üben, sich einen Wachsabdruck von ihrer Hand anfertigen lassen und bekamen viele weitere Informationen rund um das Thema „Krankenhaushygiene“. Besonders gefragt waren Vorsorgeuntersuchungen zu Blutdruck und Blutzucker und Erste-Hilfe-Maßnahmen in Notfallsituationen. Hier wurde beispielsweise der richtige Umgang mit einem Defibrillator gezeigt und die lebensrettende Herz-Druck-Massage erklärt.


Meldungen

13.12.2021
Herzige Aktion
Schon das ganze Jahr über waren sie fleißig, die Damen des Kneippvereins Fensterbachtal. Sie sammelten Stoffe, und nähten was das Zeug hielt. Heraus gekommen sind dabei knapp 160 wunderschöne Herzkissen, die Gutes vollbringen. Während letztes Jahr noch jeder alleine zu Hause die Kissen befüllen mussten, konnte sich jetzt der Verein zu einem Adventsnachmittag treffen, und die Kissen konnten gemeinsam befüllt werden. Allesamt natürlich geimpft und getestet. 30.11.2021
Klinikum passt Besuchsregelung an
Aufgrund des neuen Infektionsschutzgesetzes hat das Klinikum St. Marien Amberg das Zugangs- und Testkonzept für Patienten, Besucher sowie die Mitarbeiter des Klinikums und aller Praxen des Gesundheitszentrums St. Marien angepasst. „Die Regelungen sind sehr umfangreich und beinhalten sowohl ein Testkonzept für sämtliche Bereiche als auch Zutrittsregelungen für alle Gruppen", erklärt Vorstand Manfred Wendl. „Das Klinikum setzt solch ein Konzept von Beginn an konsequent um. Auf Basis des neuen Infektionsschutzgesetzes haben wir dieses nun überarbeitet."