MELDUNGEN

25.12.2019
2 Christkindln für das Klinikum
Das Klinikum St. Marien Amberg hat in diesem Jahr zwei süße Christkinder bekommen: Der kleine Gil David Rodriguez machte am 24. Dezember um 13:55 Uhr den Anfang. Der kleine Mann bringt 4315 Gramm auf die Waage und ist 55 Zentimeter groß und sicherlich das schönste Weihnachtsgeschenk für die frischgebackenen Eltern.

 

Und gleich noch eine Familie bekam ihr wertvollstes Geschenk. Um 16:53 Uhr begrüßte noch ein kleiner Junge den Heiligen Abend. Julian Adrian Ramon Dietze bringt 3570 Gramm auf die Waage und ist auch 55 Zentimeter groß.

 

Mamas wie Babys erholen sich noch vom Stress der letzten Stunden, die Kleinen verbringen die meiste Zeit schlafend und kuschelnd in den Armen der glücklichen Eltern.

 

Für beide Familien ist es der erste Nachwuchs, der ihr Glück nun komplett macht.




Meldungen

30.11.2021
Klinikum passt Besuchsregelung an
Aufgrund des neuen Infektionsschutzgesetzes hat das Klinikum St. Marien Amberg das Zugangs- und Testkonzept für Patienten, Besucher sowie die Mitarbeiter des Klinikums und aller Praxen des Gesundheitszentrums St. Marien angepasst. „Die Regelungen sind sehr umfangreich und beinhalten sowohl ein Testkonzept für sämtliche Bereiche als auch Zutrittsregelungen für alle Gruppen", erklärt Vorstand Manfred Wendl. „Das Klinikum setzt solch ein Konzept von Beginn an konsequent um. Auf Basis des neuen Infektionsschutzgesetzes haben wir dieses nun überarbeitet." 02.11.2021
„Bluthochdruck – stille, aber lauernde Gefahr“
Bluthochdruck gilt als „stiller Killer", doch viele Betroffene haben ihn ohne es zu wissen.
Laut dem Robert-Koch-Institut haben ca. 20 Millionen Menschen in Deutschland einen ärztlich diagnostizierten Bluthochdruck. Das entspricht etwa jedem dritten Erwachsenen.