DIE ZENTRALE NOTAUFNAHME

Wichtige Hinweise

Informationen für Notfall-Patienten bezw. Angehörige

 

Ankunft und Aufnahme in der Zentralen Notaufnahme
Wartezeiten
Was sollte ich mitbringen?
Rezepte und Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen
Homöopathie
Anfahrt und Lage
Praxisgebühr


Ankunft und Aufnahme in der Zentralen Notaufnahme
Bei Ihrer Ankunft werden Sie zunächst von einer erfahrenen Pflegekraft in Empfang genommen. Zeitgleich erfolgt die Abfrage der Personalien. Die Versicherungskarte leistet dabei optimale Dienste, da Nachfragen minimiert und Daten exakt erfasst werden können. Für die in vielen Fällen notwendigen Untersuchungen (Labor, Röntgen, EKG, CT usw. ) müssen die Ergebnisse mit absoluter Sicherheit dem richtigen Patienten zugeordnet werden. Deshalb bitten wir um Ihr Verständnis, dass die Datenaufnahme am Anfang unserer Kontaktaufnahme stehen muss. Nur so können wir eine rasche und zielgerichtete Behandlung beginnen. In keinem Fall bedeutet sie eine Missachtung Ihrer Person oder eine Verzögerung der Behandlung.
In einem ersten Gespräch durch die Pflegekraft erfolgt die Ersteinschätzung der Behandlungsdringlichkeit (Fachbegriff: Triage von französisch "trier“ = sortieren), unmittelbar anschließend wird der zuständige Arzt informiert. Ein elektronisches Datenarmband sichert bei allen weiteren Maßnahmen die hundertprozentige Übereinstimmung von Patient und Befunden. Nach der Erstellung einer qualifizierten Diagnose wird die Ersttherapie eingeleitet und über den weiteren Behandlungsweg (ambulant/ stationär/ Fachabteilung) entschieden.

 

nach oben

Wartezeiten
Wartezeiten sind – trotz aller unserer Bemühungen – unumgänglich. Die oftmals komplexen Untersuchungen sowie zeitaufwendige Auswertungen sind dafür ebenso der Grund wie die Sorgfalt, die wir bei jedem Patienten walten lassen. Auch wenn Sie dies als unangenehm empfinden, bitten wir Sie um Ihre Geduld und um Ihr Verständnis.

 

nach oben

 

Was sollte ich mitbringen?
Bitte bringen Sie wenn möglich folgende Unterlagen mit:

  • Krankenhauseinweisung
  • Krankenversicherungsausweis oder Befreiungsausweis
  • Medikamentenliste
  • Arztbriefe und Befunde von vorangegangenen Erkrankungen
  • Pflegebericht
  • Allergiepass, Röntgenpass, Marcumar-Ausweis, Schrittmacher- Ausweis, Implantate-   Ausweis
  • Patientenverfügung

 

nach oben

 

Rezepte und Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen
Rezepte, Verordnungen und Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen dürfen nur bei Arbeitsunfällen und Privatversicherten ausgestellt werden. Bis zur nächstmöglichen Vorstellung beim niedergelassenen Arzt werden Sie von uns mit den nötigen Medikamenten versorgt.

 

nach oben

Homöopathie
Neben der klassischen medikamentösen Behandlung bieten wir auch die Behandlung mit homöopathischen Mitteln an.

 

nach oben

Anfahrt und Lage
Wenn Sie als Notfallpatient/in kommen, können Sie sich direkt in der ZNA (Zufahrt Wiltmaisterstraße) anmelden. Sollten Sie mit dem PKW gebracht werden, steht Ihnen ein Kurzzeitparkplatz (15 Minuten) zur Verfügung.
Hier finden Sie einen Anfahrtplan und einen Übersichtplan der Klinik
Zum Kontakt


nach oben