SCHMERZAMBULANZ

Tagesklinik für Schmerztherapie

Patienten mit chronischen Schmerzen, für die eine ambulante Behandlung nicht ausreichend ist oder die durch operative oder interventionelle Therapie nicht zufriedenstellende Beschwerdelinderung erreichen konnten, können wir in die Tagesklinik für Schmerztherapie zur multimodalen Therapie aufnehmen.


Chronische Schmerzen beeinflussen viele Lebensbereiche der Patienten. Die multimodale Therapie trägt dem Rechnung durch gleichzeitige, inhaltlich aufeinander abgestimmte Behandlung durch unterschiedliche Therapeuten (Ärzte, Psychologen, Physio- und Ergotherapeuten sowie speziell ausgebildete Pflegekräfte).
Ziel ist die Wiedererlangung von körperlicher Fitness und Beweglichkeit, aber auch Reduzierung seelischer Belastungen und Wiederherstellung von Arbeitsfähigkeit im privaten und beruflichen Umfeld. Patienten sollen dazu befähigt werden, ihre vorhandenen Fähigkeiten optimal einzusetzen und auszubauen.


Nach einer 1-tägigen Eingangsuntersuchung, dem Assessment, findet die Therapie in Gruppen zu je acht Patienten über jeweils vier Wochen statt.
Wesentliche Therapiebausteine sind:

  • Medizinische und medikamentöse Begleitung
  • Körperliches Aktivierungsprogramm
  • Gezielte Verbesserung der Körperwahrnehmung
  • Psychologische Schmerzbewältigung
  • Entspannungstraining
  • Gesundheitsfördernde Alltagsplanung

Nach etwa sechs Monaten bieten wir eine Auffrischwoche an.

Ziele sind:

  • Schmerzreduktion und körperliches Wohlbefinden
  • Wiedererlangung von körperlicher Fitness und Beweglichkeit
  • Reduktion seelischer Belastungen
  • Wiederherstellung von Arbeitsfähigkeit im privaten und beruflichen Umfeld

Patienten sollen dazu befähigt werden, ihre vorhandenen Fähigkeiten optimal einzusetzen und auszubauen.

 

Voraussetzungen von Seiten der Patienten sind:

  • Ausreichende Therapiemotivation für die Körper- und Psychotherapie und
  • Akzeptanz des Konzeptes der aktiven Übungs- und Bewältigungstherapie
  • Ein Mindestmaß an Belastbarkeit

 

Für die Aufnahme in die Tagesklinik ist die Einweisung durch einen niedergelassenen Arzt erforderlich, für privat- oder berufsgenossenschaftlich versicherte Patienten muss die Kostenübernahme vorher zugesagt werden.