KLINIK FÜR NEUROLOGIE

Spezialambulanz zur Behandlung fokaler Dystonien mit Botox:

Seit 2003 wurde  innerhalb der Neurologischen Klinik eine Spezialambulanz zur Behandlung von Patienten mit Bewegungsstörungen (Dystonien) aufgebaut.
Behandelt werden z.B.:

  • Fehlhaltung des Kopfes (Torticollis)
  • häufiges unregelmäßiges Blinzeln (Blepharospasmus)
  • gepresstes oder verhauchtes Sprechen (Spasmodische Dysphonie)
  • eine verkrampfte Hand beim Schreiben (Schreibkrampf).


Darüberhinaus kann im Einzelfall nach gründlicher Prüfung eine Behandlung der Armspastik mit Botulinumtoxin, klassischer Weise nach einem Schlaganfall, im Rahmen eines therapeutischen Gesamtkonzeptes durchgeführt werden.
Die Überweisung erfolgt durch niedergelassene Neurologen oder Nervenärzte