VERANSTALTUNGEN

12.02.2019
Patienten und Interessenten
Gesundheits Forum 2019
„Wenn das Herz stolpert und die Klappen nicht mehr schließen - Möglichkeiten der modernen Kardiologie“

Dienstag, 12.02.19

19.30 Uhr

Großer Rathaussaal

 

Der Eintritt ist frei

Ein Schmerz in der Brust, Atemnot, ein Stolpern des Herzens oder Schwindelgefühle. Das alles können Anzeichen für eine der häufigsten Formen einer Herzrhythmusstörung sein: Das sogenannte Vorhofflimmern. Bei Patienten mit dieser Erkrankung schlägt das Herz unregelmäßig. Das Herz kann aber auch anderweitig Probleme machen: Wenn der Herzmuskel es nicht mehr schafft, kräftig genug zu pumpen, sprechen Experten von einer Herzinsuffizienz. Sind die kleinen Gefäße rund um das Herz, die sogenannten Koronargefäße, verengt und der Herzmuskel wird nicht mehr ausreichend durchblutet, liegt eine Koronare Herzkrankheit vor. Verschließt ein Blutgerinnsel ein solches Herzkranzgefäß, kommt es zum Herzinfarkt.

Egal ob das Herz stolpert oder eine Herzklappe nicht mehr richtig schließt, die moderne Kardiologie bietet viele Behandlungsmöglichkeiten, denn die Medizin hat in den vergangenen Jahrzehnten enorme Fortschritte gemacht. Was selbst noch vor einigen Jahren undenkbar gewesen wäre, ist heute in vielen Kliniken medizinischer Alltag: So können Ärzte beispielsweise bei schwerkranken Patienten am schlagenden Herzen Herzklappen reparieren oder sogar ersetzen – und das nur über eine Punktion der Leistengefäße.

Welche Möglichkeiten die moderne Kardiologie für Herzpatienten heutzutage bietet – darüber informiert der Chefarzt der Klinik für Innere Medizin I am Klinikum St. Marien Amberg, PD Dr. Christoph M. Birner. Nach seinem Vortrag beantwortet er gerne noch individuelle Fragen.


Referent:
PD Dr. Christoph M. Birner,
Chefarzt der Klinik für Innere Medizin I


Flyer Gesundheits Forum 2019


Meldungen

19.06.2019
Mehr Lebensfreude durch gezielte Entspannung
Besser mit Stress umgehen, sich entspannter fühlen, sich akzeptieren und wertschätzen, das Gedankenkarussell anhalten — mit gezielten Entspannungsmethoden kann man im Alltag viel für sich selbst tun. Die Selbsthilfegruppe „Von Frau zu Frau" veranstaltet am Donnerstag, den 27. Juni 2019, um 19 Uhr zusammen mit der Entspannungstrainerin Sabine Ott einen Abend für Patientinnen mit und nach einer Krebserkrankung. 07.06.2019
400 Euro für FLIKA
Theater für den guten Zweck - so das Ziel der „Theatergruppe Gebenbach". Mitglieder der Theatergruppe haben jetzt eine Spende von 400 Euro an Margit Meier überreicht, der 1. Vorsitzenden des Fördervereins für Kinder und Jugendliche, kurz FLIKA.

Veranstaltungen

25.06.2019
Stilltreff
Datum: 25.06.2019
Zeit: 10 Uhr
Ort: Großer Seminarraum, 04. Stock 25.06.2019
Elterninformationsabend Geburt
Datum: 25.06.2019
Zeit: 19 Uhr
Ort: Speisesaal des Klinikums

Der Infoabend ist kostenlos und dauert etwa 2 Stunden.