MELDUNGEN

27.09.2018
Verpflegung ausgezeichnet: Lob vom Staatsministerium für Klinikums-Gastronomie
Das Verpflegungsangebot noch regionaler und gesünder zu gestalten. Das ist das Ziel von bayernweit 33 Behörden und Betrieben gewesen. Unter dem Motto „Nährwert mit Mehrwert“ haben Vertreter der 33 Betriebsrestaurants bei einem Coaching des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten mitgemacht – darunter auch Peter Fischer, der Leiter der Klinik-Gastronomie am Klinikum St. Marien Amberg. Für die jeweils individuell umgesetzten Verbesserungen in den Betriebsküchen hat es jetzt von Ministerialdirigent Eckbert Dauer Urkunden für alle Teilnehmer gegeben.

„Wir freuen uns über diese Auszeichnung. Sie zeigt, dass wir mit unseren Ideen auf dem richtigen Weg sind. Wir achten darauf, unsere Produkte möglichst aus der Region zu beziehen“, so Peter Fischer. „Außerdem legen wir großen Wert darauf, unseren Speiseplan immer weiter zu entwickeln. So bieten wir neben einem vegetarischen Gericht mittlerweile beispielsweise auch eine vegane Mittagsvariante an, die von unseren Mitarbeitern und Patienten gut angenommen wird.“

Das Coaching des Ministeriums soll dabei helfen, Verantwortliche in der Gemeinschaftsverpflegung in Sachen gesunder, nachhaltiger und regionaler Ernährung weiter zu qualifizieren, um Kantinenessen in Bayern besser zu machen.

 

(Bildquelle: Baumgart/StMELF)

 




Meldungen

30.11.2021
Klinikum passt Besuchsregelung an
Aufgrund des neuen Infektionsschutzgesetzes hat das Klinikum St. Marien Amberg das Zugangs- und Testkonzept für Patienten, Besucher sowie die Mitarbeiter des Klinikums und aller Praxen des Gesundheitszentrums St. Marien angepasst. „Die Regelungen sind sehr umfangreich und beinhalten sowohl ein Testkonzept für sämtliche Bereiche als auch Zutrittsregelungen für alle Gruppen", erklärt Vorstand Manfred Wendl. „Das Klinikum setzt solch ein Konzept von Beginn an konsequent um. Auf Basis des neuen Infektionsschutzgesetzes haben wir dieses nun überarbeitet." 02.11.2021
„Bluthochdruck – stille, aber lauernde Gefahr“
Bluthochdruck gilt als „stiller Killer", doch viele Betroffene haben ihn ohne es zu wissen.
Laut dem Robert-Koch-Institut haben ca. 20 Millionen Menschen in Deutschland einen ärztlich diagnostizierten Bluthochdruck. Das entspricht etwa jedem dritten Erwachsenen.