AUSZUBILDENDE

Ausbildung zur Operationstechnischen Assistentin / zum Operationstechnischen Assistent (OTA)



Die Ausbildung zur/zum Operationstechnischen Assistenten/Assistentin (OTA) bereitet gezielt, vor allem auf die Aufgaben und Tätigkeiten in einer Operationsabteilung vor. Operationstechnischen Assistenten und Assistentinen sind sehr gefragtes Fachpersonal und arbeiten als Spezialisten auf ihrem Gebiet eng mit den Ärzten und Anästhesieschwestern /-pfleger im OP zusammen. Die 3-jährige OTA-Ausbildung qualifiziert ihre Absolventen direkt für die Mitarbeit in diesem Operationsteam. Sie bündelt das hierfür notwendige organisatorische, technische und pflegerische Fachwissen.

Die Schwerpunkte der Ausbildung

  • Selbständige Organisation und Koordination der Arbeitsabläufe im Operationsbereich in Zusammenarbeit mit allen beteiligten Berufsgruppen
  • Optimale Patientenbetreuung
  • Vor- und Nachbereitung der Operationen
  • Instrumentation in den verschiedenen operativen Fachdisziplinen
  • Umsetzung der Hygienerichtlinien
  • Wirtschaftlicher Umgang mit Sachmitteln
  • Wartung von Instrumentarium und medizinischen Geräten