23.01.2018
Patienten und Interessenten
Gesundheits Forum 2018
„Moderne Chirurgie am Gehirn“

Dienstag, 23.01.18

19.30 Uhr

Großer Rathaussaal

 

Der Eintritt ist frei

Rund 7.000 Menschen erhalten in Deutschland jährlich die Diagnose „Gehirntumor“ – Kinder sind dabei genauso betroffen wie Erwachsene. Wichtig zu wissen: Nicht jeder Tumor ist bösartig. Doch je nach Größe und Lage drückt die Geschwulst so auf das Gehirn, dass sie Kopfschmerzen oder Funktionsausfälle auslöst und so die Lebensqualität der Patienten erheblich mindert. In diesen Fällen kann eine Operation Abhilfe schaffen. Doch die Angst vor einem Eingriff am Gehirn ist nach wie vor groß, da viele Patienten Folgeschäden befürchten.
 
Genau die versucht die Neurochirurgie zu vermeiden. Mehr noch: Häufig gelingt es sogar durch die OP, neurologische Defizite (verursacht durch die zugrundeliegende Erkrankung) zu verbessern oder vollständig rückgängig zu machen. Wichtig für das Gelingen der Operation ist neben der Erfahrung und Geschicklichkeit des Operateurs eine hochmoderne Ausstattung. Die Klinik für Neurochirurgie am Klinikum St. Marien Amberg verfügt über die erforderliche Erfahrung und Expertise und alle modernen Geräte: Mithilfe von Neuronavigation oder intraoperative fluoreszenz-gesteuerte Angiographie / Tumorresektion stellen die Operateure die Sicherheit des Patienten während der Operation sicher und verbessern so das postoperative funktionelle Ergebnis.

Wie das genau funktioniert, erklärt Priv.-Dor. Dr. Hischam Bassiouni, Chefarzt der Klinik für Neurochirurgie, in seinem Vortrag. Anhand exemplarischer Hirntumoroperationen und Gefäßmissbildungen des Gehirns stellt er einzelne Techniken vor, die den Neurochirurgen dabei unterstützen, schonend und funktionserhaltend am Gehirn zu operieren.

Referent:
PD Dr. Hischam Bassiouni,
Chefarzt der Klinik für Neurochirurgie (AM/WEN)


Flyer Gesundheits Forum 2018


Meldungen

14.12.2018
Spenden für Waisenkinder: Erlös aus Schmie-Alm-Weihnachtsmarkt für Ukraine
Eine Spende über 350 Euro – die hat es jetzt für Peter Bublitz, den Seelsorger des Klinikums St. Marien Amberg gegeben. Das Geld gibt er direkt weiter an Pfarrer Myroslav Rusyn, den Direktor der Caritas Uzhgorod in der West-Ukraine. Es geht dort an bedürftige Familien und Waisenkinder. 13.12.2018
Erneut Bestnoten für Amberger Klinikum
Eine Woche lang hat sich das Klinikum St. Marien Amberg freiwillig den kritischen Fragen des Auditorenteams der „Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen“, kurz KTQ, gestellt. Perfekt organisiert und vorbereitet wurden die drei Auditoren von Tanja Krieger und Marina Bertelshofer aus dem Qualitätsmangement durch das Klinikum geführt. In insgesamt sechs Kategorien wurde geprüft. Patientenorientierung, Mitarbeiterorientierung, Sicherheit- und Risikomanagement, Informations- und Kommunikationswesen, Unternehmensführung und Qualitätsmanagement.

Veranstaltungen

08.01.2019
Stilltreff
Datum: 08.01.2019
Zeit: 10 Uhr
Ort: Großer Seminarraum, 04. Stock 22.01.2019
Stilltreff
Datum: 22.01.2019
Zeit: 10 Uhr - 12 Uhr
Ort: Großer Seminarraum, 04. Stock