13.03.2018
Patienten und Interessenten
Ratgeber Gesundheit
„Wenn Zugreifen zum Problem wird“
Dienstag, 13. März 2018
Zeit: 18.00 Uhr,
Ort: Im Personalspeisesaal des Klinikum St. Marien Amberg
Mariahilfbergweg 7
92224 Amberg

„Wenn Zugreifen zum Problem wird“
Anke Wanninger, Oberärztin der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie

Sie ist unser wichtigstes Alltagswerkzeug: Die Hand. Egal ob Essen, Schreiben, Autofahren – unsere Hände sind für uns im Alltag fast unverzichtbar. Umso schlimmer, wenn wir unsere Hände nicht mehr so benutzen können, wie wir es eigentlich gewohnt sind.
 
Verletzungen der Hand oder Verschleißerkrankungen der Gelenke können die Funktion der Hand erheblich beeinträchtigen. Deshalb ist es für Betroffene wichtig, zu wissen, welche Hilfsmöglichkeiten die moderne Medizin hier bietet. Die Bandbreite erstreckt sich von individuell angepassten Hilfsmitteln für den Alltag, über Ergo-, Physiotherapie und operative Maßnahmen bis hin zum künstlichen Gelenkersatz.

Anke Wanninger, Oberärztin der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, stellt in ihrem Vortrag „Wenn Zugreifen zum Problem wird“ verschiedene Erkrankungen der Hände vor und klärt über Diagnose- und Therapiemöglichkeiten auf.
Ein Schwerpunkt wird die sogenannte Rhizarthrose sein. Dabei handelt es sich um eine Verschleißerkrankung des Daumensattelgelenkes, die viele
Menschen – vor allem im erwerbsfähigen Alter – betrifft. Im Anschluss an ihren Vortrag steht Anke Wanninger als Ansprechpartnerin für weitere Fragen rund um das Thema „Hand“ gerne zur Verfügung.

Der Informationsabend richtet sich speziell an Patienten
und Interessierte und ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Jahresübersicht Ratgeber Gesundheit


Meldungen

11.06.2018
Tag der offenen Tür: Schmerzttagesklinik stellt sich vor
Für Patienten mit chronischen Schmerzen gibt es seit 2016 am Klinikum eine Anlaufstelle: Die Schmerzambulanz und die Schmerztagesklinik. Das Team der Schmerztherapie stellt sich am Samstag, den 23. Juni 2018, von 10:00 bis 16:00 Uhr bei einem Tag der offenen Tür allen Interessierten, Betroffenen und auch Angehörigen von Schmerzpatienten vor. 08.06.2018
Wechseljahrbeschwerden nach Krebstherapie: Selbsthilfegruppe informiert sich im Klinikum
Altwerden ist nichts für Feiglinge – aber die Alternative ist schlechter. Dieses Zitat von Schauspieler und Entertainer Joachim Fuchsberger war das Fazit von Prof. Dr. Anton Scharl, dem Direktor der Frauenkliniken Amberg, Tirschenreuth und Weiden, bei seinem Vortrag zum Thema „Langzeitnebenwirkungen von Krebserkrankungen und deren Behandlung – Behandlung von Wechseljahrbeschwerden bei Krebspatientinnen“. Über diese Themen haben sich jetzt die Mitglieder der Gruppe Frauenselbsthilfe nach Krebs aus der Universitätsstadt Erlangen im Klinikum St. Marien Amberg informiert.

Veranstaltungen

26.06.2018
Stilltreff
Datum: 26.06.2018
Zeit: 10 Uhr
Ort: Großer Seminarraum, 04. Stock 26.06.2018
Elterninformationsabend Geburt
Datum: 26.06.2018
Zeit: 19 Uhr
Ort: Speisesaal des Klinikums

Der Infoabend ist kostenlos und dauert etwa 2 Stunden.