07.04.2017
Neue Chefin an den Klinikums-Berufsfachschulen
Die Berufsfachschulen für Kranken- und Kinderkrankenpflege des Klinikums St. Marien Amberg haben eine neue Leiterin: Karin Meixner ist dort ab sofort die neue Chefin.

Die 54-Jährige hat nach dem Abitur in Nürnberg Krankenpflege gelernt und dort eine Weiterbildung zur Lehrerin für Pflegeberufe gemacht. Anschließend arbeitete Karin Meixner fast 25 Jahre am Klinikum Fürth. In dieser Zeit absolvierte sie an der Evangelischen Hochschule Nürnberg ihr Studium in der Gesundheits- und Pflegepädagogik (B.A.), danach den Master-Studiengang „Gerontologie“ an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen.

Seit Mitte 2015 war Karin Meixner an der Berufsfachschule für Krankenpflege an den Bezirkskliniken Mittelfranken Ansbach als Medizin- und Pflegepädagogin tätig, bevor sie ans Klinikum St. Marien Amberg kam. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe an den Berufsfachschulen des Klinikums“, so die frischgebackene Schulleitung. „Die Schule ist sehr gut aufgestellt, hier wird mit innovativen Methoden gelehrt und mit vielen erfolgreichen Projekten gearbeitet. In meiner Eingewöhnungsphase ist mir deshalb jetzt vor allem wichtig, dass erstmal alles so gut weiterläuft wie bisher.“

Karin Meixner folgt als Schulleiterin Claudia Winter nach, die an der Evangelischen Hochschule Nürnberg eine Lehrtätigkeit übernommen hat.


Meldungen

18.07.2017
Neu: Integrative Onkologie
Das Zusatzangebot für Krebspatienten wird weiter ausgebaut und die Schulmedizin um komplementäre Verfahren aus den Bereichen Bewegung, Entspannung und Ernährung ergänzt... 18.07.2017
Sozialmedizinische Nachsorge begleitet 225 Familien
Sie geben Eltern und kleinen Kämpfernaturen Halt in schwierigen Zeiten: die Mitarbeiter des sozialmedizinischen Dienstes. Vor genau 10 Jahren hat das Team seine Arbeit begonnen...

Veranstaltungen

25.07.2017
Stilltreff
Datum: 25.07.2017
Zeit: 10 Uhr
Ort: Großer Seminarraum, 04. Stock 25.07.2017
Elterninformationsabend Geburt
Datum: 25.07.2017
Zeit: 19 Uhr
Ort: Speisesaal des Klinikums

Der Informationsabend ist kostenlos