27.04.2018
Jungs in Mädelsberufen: Boys’Day am Klinikum
Gesundheits- und Krankenpfleger, Operationstechnischer Assistent, medizinischer Fachangestellter. Das alles sind Berufe, die Interessierte am Klinikum St. Marien Amberg lernen können. Und das alles sind Berufe, die hauptsächlich von Frauen besetzt werden – typische „Frauenberufe“. Damit sich das künftig vielleicht ändert, gibt es den Boys’Day. An dieser Aktion hat sich in diesem Jahr das Klinikum zum ersten Mal beteiligt. „Wir möchten junge Männer für sogenannte Frauenberufe begeistern“, so Personalleiterin Maria Meyer. „Deshalb freuen wir uns sehr, dass sich die Jungs für eine Ausbildung bei uns interessieren und heute lbeim Boys’Day mitmachen.“

Elf Jungs haben sich einen halben Tag lang im Klinikum die verschiedensten Berufsbereiche angeschaut: Vom Gesundheits- und Krankenpfleger über den Operationstechnischen Assistenten bis hin zum Medizinischen Fachangestellten. Einer von ihnen war der 14-jährige Jakob aus Auerbach. „Die Mutter meines Freundes hat vorgeschlagen, dass wir uns den Boys’Day am Klinikum mal anschauen“, erzählt er. „Deshalb haben wir uns hier angemeldet.“ Jakob geht in die 8. Klasse des Pegnitzer Gymnasiums und will sich schon jetzt ein bisschen auf dem Ausbildungsmarkt umschauen und orientieren.

Beim Boys’Day am Klinikum gab es dazu reichlich Gelegenheit: Nach einer kurzen Begrüßung durch Hubert Graf, den Kaufmännischen Direktor, gab es von Maria Meyer einen kurzen Überblick über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten im Klinikum. Zwei Hygienefachkräfte erklärten den Jungs, wie die richtige Händedesinfektion funktioniert und was alles zum Aufgabenbereich einer Hygienefachkraft gehört. Danach durften sie auch selbst Hand anlegen: Bei einer kurzen Erste-Hilfe-Schulung kamen die Buben bei der Reanimationsübung ganz schön ins Schwitzen. Bei der anschließenden Führung ging es von der Radiologie in die OP-Schleuse und schließlich in die Berufsfachschulen des Klinikums.

Den Jungs hat es gefallen – und sie haben viel gelernt über sogenannte „Frauenberufe“ im Klinikum. Prinzipiell könnte sich Jakob schon vorstellen, einen der Berufe zu ergreifen, aber bis er eine endgültige Entscheidung treffen muss, hat er ja noch etwas Zeit.


Meldungen

21.09.2018
„Goldiges“ Jubiläumsbaby: Aurelia ist die 1000. Entbindung
Aurelia heißt sie – die kleine Madame, die jetzt bei der 1.000 Entbindung am Klinikum St. Marien Amberg auf die Welt gekommen ist. Den Namen hat die Mama ausgesucht, und der ist beim Nachwuchs von Familie Gottschalk aus Amberg auch Programm: Aurelia bedeutet nämlich „die Goldene“. Und ganz goldig kuschelt sich die Kleine auch bei ihrer Mama in den Arm. „Sie ist schon seit der Geburt so entspannt“, freut sich Mama Julia. 14.09.2018
Ausstellung im Klinikum: Doris Keilberth zeigt „Zartes in Pastellkreide“
„Zartes in Pastellkreide“. Unter diesem Titel stellt Doris Keilberth einige ihrer Werke im Klinikum aus. Zur Vernissage am Montag, den 24. September 2018, sind um 19:00 Uhr alle Interessierten herzlich eingeladen. Die Bilder sind bis Ende November im Klinikum zu sehen. Mit der Ausstellung möchte Doris Keilberth andere Patienten, die auch an Krebs erkrankt sind, unterstützen. Deshalb spendet die Hobbymalerin den Erlös an die „Integrative Onkologie“ am Klinikum.

Veranstaltungen

25.09.2018
Stilltreff
Datum: 25.09.2018
Zeit: 10 Uhr - 12 Uhr
Ort: Großer Seminarraum, 04. Stock 25.09.2018
Elterninformationsabend Geburt
Datum: 25.09.2018
Zeit: 19 Uhr
Ort: Speisesaal des Klinikums

Der Informationsabend ist kostenlos