Spezialisierte ambulante pädiatrische Palliativversorgung (SAPPV)


Ich muss ihn gehen,
diesen leidvollen Weg
über jeden Stein und jeden Steg.
Muss Täler durchschreiten und über Berge gehen,
muss sie erklimmen und immer weiter gehen.
Sorgenvoll habe ich mein Kind an der Hand
und schaue erstaunt an den Wegesrand.
Dort stehen Menschen, die schützen und tragen –
Menschen, die ich vorher nicht gekannt,
schützen mich mit ihrer helfenden Hand.
Ute Nerge



Sie haben ein Kind mit einer Erkrankung, die nicht heilbar ist und das Leben Ihres Kindes verkürzen wird.
Dies kann

  • ein Kind mit einer schweren angeborenen Erkrankung sein, das Sie, wenn auch nur für kurze Zeit, zu sich mit nach Hause nehmen möchten.
  • ein Kind oder Jugendlicher mit einer schwersten Behinderung sein, dessen Zustand sich zunehmend verschlechtert und zu dessen weiterer Betreuung Sie intensive Unterstützung brauchen.
  • ein Kind oder Jugendlicher mit einer schweren chronischen Erkrankung sein,

bei der eine Heilung nicht mehr möglich ist.

 

Ziel unserer Versorgung ist es, den schwerstkranken Kindern und Jugendlichen und deren Angehörigen ein möglichst hohes Maß an Lebensqualität im häuslichen Umfeld zu ermöglichen.
Um dies zu erreichen stehen die Bedürfnisse des Patienten und seiner Familie stets im Vordergrund.