ONKOLOGISCHES ZENTRUM ST. MARIEN AMBERG

Präklinische Studien:

 

Zunächst werden im Labor die physikalischen und chemischen Eigenschaften eines neuen Wirkstoffes oder einer neuen Behandlungstechnik in so genannten präklinischen Studien untersucht. Um den Einfluss des Arzneimittels auf den Stoffwechsel und mögliche Nebenwirkungen (Toxikologie) zu untersuchen, werden Tests im Experiment durchgeführt. Präklinische Versuche liefern Hinweise zum Wirkmechanismus, zur Dosierung und zur Verträglichkeit einer neuen Substanz.
Nur diejenigen Wirkstoffe und Behandlungsmethoden, die sich als sicher und Erfolg versprechend erwiesen haben, werden danach in der zweiten Stufe auch am Menschen geprüft.