DAS INSTITUT FÜR DIAGNOSTISCHE UND INTERVENTIONELLE RADIOLOGIE

Angiographie

Mit Hilfe der Angiographie lassen sich die Gefäße (meist Blutgefäße) mittels Röntgen oder Magnetresonanztomografie (MRT) darstellen. Hierzu wird ein Kontrastmittel in das Blutgefäß injiziert. Auf dem Bild der aufgenommenen Körperregion zeichnet sich dann der mit dem Kontrastmittel gefüllte Gefäßinnenraum ab. Das resultierende Bild nennt man Angiogramm. Mit der MRT sind auch Angiografien ohne Kontrastmittel möglich, jedoch ist dieses Verfahren nicht für alle Fragestellungen geeignet.

Veranstaltungen

14.07.2020
Stilltreff
Datum: 14.07.2020
Zeit: 10 Uhr
Ort: Großer Seminarraum, 04. Stock 14.07.2020
Außensprechtag der Epilepsie Beratung Regensburg im Klinikum St. Marien Amberg
Datum: 14.07.2020
Zeit: Terminvereinbarungen bitte vorab über das Sekretariat in Regensburg (Tel.: 0941/ 40 92 68 5)