KLINIK FÜR INNERE MEDIZIN II

Pflegekonzept

Unsere Palliativstation befindet sich im dritten Stock des L–Baus. Sie umfasst 8 Einzelzimmer in wohnlicher Atmosphäre welche für Angehörige die Möglichkeit bieten, die Patienten zu begleiten, wie sie es wünschen.

Hier werden schwerstkranke Menschen behandelt und betreut, bei denen eine Heilung nicht mehr möglich ist. Linderung von Schmerzen und belastende Symptome sowie fürsorgliche Pflege stehen dabei im Vordergrund. Es wird auf die körperlichen, seelischen, sozialen sowie spirituellen Bedürfnisse der Betroffenen eingegangen. Im Mittelpunkt steht der Mensch, mit all seinen Wünschen, Fragen und Entscheidungen.
Das Grundprinzip mit dem es möglich ist, eine individuelle, symptomorientierte und phantasievolle Pflege, Therapie und Begleitung auf der Palliativstation durchführen zu können heißt:  Team – Arbeit


Da die Pflege überwiegend den größten zeitlichen Raum für die Betreuung einnimmt, wird der zeitliche Ablauf des Stationsalltages am stärksten durch den Pflegeprozess geprägt.
Bei aller Notwendigkeit, den Ablauf der Station zu organisieren, bleibt es der spezielle Anspruch der Palliativstation, dass die Rahmenbedingungen für den Ablauf des Betreuungsprozesses durch die direkt und/oder indirekt geäußerten Bedürfnisse der Patienten und ihrer Angehörigen vorgegeben werden.Die Aufgabe des Teams besteht darin, einerseits eine Atmosphäre der Offenheit zu schaffen, die es den Patienten ermöglicht, Wünsche und Bedürfnisse zu äußern und darüber zu sprechen, wie sie erfüllt werden könnten, andererseits aber auch durch Sensibilität und Informationsaustausch untereinander, indirekt geäußerte Bedürfnisse und Wünsche zu erkennen.