DIE KLINIK FÜR KINDER UND JUGENDLICHE

Informationen für PJ Studenten:

Tätigkeiten:
Jedem PJ-Studenten wird ein Assistenzarzt als Mentor zugeordnet.

Unter Supervision unserer Kinderärzte können praktische Tätigkeiten erlernt werden und nach einer Einarbeitungszeit auch "eigene“ Patienten betreut werden.

    • Anamneseerhebung
    • Körperliche Untersuchungstechniken inkl. Spezialuntersuchungen (z.B. Entwicklungsneurologie)
    • Sonographien (z.B. Schädel, Abdomen, Gelenke, Urogenitaltrakt, Muskel)
    • EKG-Auswertung mit anschließender Befundbesprechung
    • Teilnahme an Endoskopien (z.B. Bronchoskopie, Koloskopie, ÖGD)
    • Besuch unterschiedlicher Spezialambulanzen (z.B. Kinderkardiologie, Pulmologie, Rheumatologie, Neuropädiatrie, Diabetologie)

 

Es besteht die Möglichkeit einen Teil des Pädiatrie-Tertials in der Kinder-(Not-) Aufnahme und auf der neonatologischen und pädiatrischen Intensivstation zu absolvieren.

 


Regelmäßige Fortbildungen für PJ Studenten:
Montag:       -

Dienstag:     Hausinterne fächerübergreifende Fortbildung,
                    Termine nach Vereinbarung
                    (Innere Medizin, Chirurgie, Urologie, etc.)

Mittwoch:      Pädiatrische MRT-Besprechung ab 12.30 Uhr

Donnerstag: wöchentliche pädiatrische Fortbildungsreihe im Rahmen der
                     täglichen Mittagsbesprechung durch Assistenz- und
                     Oberärzte ab ca. 12.50 Uhr

Freitag:        EEG-Fortbildung, jeweils von 07.30 bis 08:00 Uhr

                     "Fall der Woche“
                     Präsentation durch die PJ-Studenten ab ca. 12.50 Uhr


Sonstiges:
Studienfreie Tage nach Absprache
Entgelt in Abhängigkeit von der zuständigen Universität

 

Weitere Informationen für PJ-Studenten finden Sie auch hier:

Zum Bewerber-Bereich