MELDUNGEN

15.09.2015
Vernissage von Leni Fromm
Bilder, die den Betrachter in den Bann ziehen, zum Nachdenken anregen und nicht gleich auf den ersten Blick all ihre Geheimnisse preisgeben: Künstlerin Leni Fromm mag das Spiel mit Formen, Farben und vor allem der Fantasie. Das zeigen die 20 Exponate der Neumarkterin, die sie bei ihrer Vernissage im Klinikum den rund 30 Besuchern präsentierte. Unter dem Motto „Ich mach‘ mir die Welt, wie sie mir gefällt“ sind die Bilder der Ausstellung noch bis 30. Oktober im Klinikum zu sehen.

Die Namen ihrer Werke sind dabei ebenso spannend, wie die Bilder selbst: Sie heißen beispielsweise „Moorgeister“, „Schlangengezwitscher“ oder „Glücksspringer“. Viele der Bilder entstehen nach und nach in mehreren Schichten. „Wenn ich mit einem Bild beginne, weiß ich am Anfang noch nicht, welches Motiv am Ende entstehen wird“, erzählt die 37-Jährige.

In der Malerei findet die Heilerzieherin einen Ausgleich zu ihrem Beruf. Derzeit arbeitet sie hauptsächlich mit Acrylfarben und experimentiert mit verschiedenen Materialien, um ihren Bildern Tiefe und Struktur zu geben. Zwischen 20 und 50 Stunden dauert es – je nach Format und Technik – vom ersten Pinselstrich bis zum fertigen Gemälde. Die kleineren Werke malt die Künstlerin zuhause; Größere, wie das 2x2 Meter Exponat im Klinikum, dagegen in der Werkstatt der Eltern oder dem Atelier einer Freundin. Um ihre Bilder beim Transport zu ihren Ausstellungen zu schützen und den Transport zu erleichtern, näht die gebürtige Ambergerin außerdem zu jedem Bild eine passende Tasche aus Patchwork-Stoffen. Diese Tragetaschen sind beim Verkauf eines Bildes im Preis mit inbegriffen.

Die Exponate von Leni Fromm sind noch bis einschließlich 30. Oktober 2015 im Klinikum ausgestellt und auch unter www.kunst.ag (Künstler: Leni Fromm) zu sehen.




Meldungen

19.06.2019
Mehr Lebensfreude durch gezielte Entspannung
Besser mit Stress umgehen, sich entspannter fühlen, sich akzeptieren und wertschätzen, das Gedankenkarussell anhalten — mit gezielten Entspannungsmethoden kann man im Alltag viel für sich selbst tun. Die Selbsthilfegruppe „Von Frau zu Frau" veranstaltet am Donnerstag, den 27. Juni 2019, um 19 Uhr zusammen mit der Entspannungstrainerin Sabine Ott einen Abend für Patientinnen mit und nach einer Krebserkrankung. 07.06.2019
400 Euro für FLIKA
Theater für den guten Zweck - so das Ziel der „Theatergruppe Gebenbach". Mitglieder der Theatergruppe haben jetzt eine Spende von 400 Euro an Margit Meier überreicht, der 1. Vorsitzenden des Fördervereins für Kinder und Jugendliche, kurz FLIKA.

Veranstaltungen

25.06.2019
Stilltreff
Datum: 25.06.2019
Zeit: 10 Uhr
Ort: Großer Seminarraum, 04. Stock 25.06.2019
Elterninformationsabend Geburt
Datum: 25.06.2019
Zeit: 19 Uhr
Ort: Speisesaal des Klinikums

Der Infoabend ist kostenlos und dauert etwa 2 Stunden.