22.06.2018
Unterstützung für Kinderpalliativteam Ostbayern: Schreinerei Helldörfer spendet für kranke Kinder
Geld für den guten Zweck sammeln. Das tut Familie Helldörfer jedes Jahr. Gemeinsam mit ihren Mitarbeitern organisiert sie deshalb alle Jahre wieder einen Weihnachtsmarkt bei ihrer Schreinerei in Pittersberg. Der Erlös der Standgebühren und zusätzliche Spenden gehen anschließend an Hilfsprojekte oder gemeinnützige Vereine. Das Geld, das diesmal dabei zusammengekommen ist, hat jetzt das Kinderpalliativteam Ostbayern am Klinikum St. Marien Amberg bekommen.

Den Spendenscheck in Höhe von 700 Euro haben Familie Helldörfer und ihre Mitarbeiter an Dr. Andreas Fiedler, Teammitglied des Kinderpalliativteams und Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendliche am Klinikum St. Marien Amberg, übergeben. „Wir sammeln jedes Jahr sehr gerne Spenden“, so Daniela Helldörfer. „Wir freuen uns, wenn wir anderen, denen es nicht so gut geht, damit ein bisschen helfen können.“ „Und wir freuen uns über die Spenden“, so Dr. Fiedler. „Herzlichen Dank dafür. Damit können wir für die Kinder und Familien, die wir betreuen, viel Gutes tun.“


Meldungen

14.01.2019
Geburtstagsgeld für FLIKA
Etwas Sinnvolles und Gutes für die ganz Kleinen tun. Der Gedanke von Oliver Kopp. Zu seinem Geburtstag hat er auf Geschenke verzichtet. Stattdessen ist Geld gesammelt und an den Förderverein Klinik für Kinder und Jugendliche am Klinikum St. Marien Amberg, kurz FLIKA, gespendet worden. 11.01.2019
MS Ambulanz hat sich gut etabliert
Im Juli 2017 wurde am Klinikum St. Marien unter dem Dach der Klinik für Neurologie eine Ambulanz für Patienten mit Multipler Sklerose (MS) eröffnet.Bei der MS handelt es sich um eine entzündliche Erkrankung des Gehirns und des Rückenmarks, die häufig im jungen Erwachsenenalter beginnt. Die Betroffenen können z.B. durch Lähmungen, Sensibilitätsstörungen, oder auch durch eine verminderte Leistungsfähigkeit betroffen sein.