Willkommen in der Akut-Geriatrie und Frührehabilitation am Klinikum

Die Abteilung für Geriatrie und Frührehabilitation


Ich begrüße Sie herzlich in unserer Behandlungseinheit für Geriatrie und Frührehabilitation. Wir sind speziell für ältere Patienten mit Mehrfacherkrankungen und Funktionseinschränkungen da. Parallel zur internistisch geprägten Krankenhausbehandlung sichern wir bei Bedarf die sogenannte Frührehabilitation. Diese hat zum Ziel, Wohlbefinden und Autonomie älterer Menschen wieder herzustellen. Meist geht es darum, die Rückkehr in die eigene Häuslichkeit zu ermöglichen.

Grundvoraussetzung für die Arbeit in der Geriatrie ist die Wertschätzung des alten Menschen. Auch in schwierigen Situationen sind Zuwendung und ein respektvoller Umgang unabdingbar. Die medizinische Behandlung muss mit "Augenmaß" erfolgen. Das heißt: Die individuelle Lebenssituation und die konkreten Ziele des Patienten sind bei der Behandlungsplanung die entscheidenden Richtgrößen. Vermieden werden muss eine für ältere Menschen oftmals gefährliche Überdiagnostik und –behandlung. Besonderes Augenmerk liegt auf der medikamentösen Einstellung chronischer Krankheiten nach dem Grundsatz "so viel wie unbedingt nötig und so wenig wie möglich“.

Hier finden Sie erste Informationen für sich oder Ihren Angehörigen. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 


Dr. med. Jens Trögner
Chefarzt der Medizinischen Klinik II
Geriatrie und Frührehabilitation

Die Behandlungseinheit im Überblick:

Schwerpunkte 
Behandlung von älteren Patienten (70+) mit:
•    Mehrfacherkrankungen und
•    Funktionseinschränkungen (z.B. beim Gehen, bei der Selbstversorgung).
Zu den Leistungen
Bettenzahl und Stationen 
  •  24 Betten
  •  Station A2
Zu Station und Pflege
Kontakt 
Telefon: +49 9621 38-11 01
E-Mail: troegner.jens(at)klinikum-amberg.de
Zu Kontakt