Das Klinikum St. Marien Amberg:
Helfen Sie uns, noch besser zu werden!

 

 

Um die Medizin stets zu verbessern, dabei die Menschlichkeit zu betonen und Fehler oder Missverständnisse im Umgang miteinander möglichst zu vermeiden, legt das Klinikum mit all seinen MitarbeiterInnen großen Wert darauf, dass alle PatientInnen, deren Angehörige und/oder Besucher die Möglichkeit haben, sich mit sachlicher Kritik, begründeten Beschwerden oder auch sonstigen Hinweisen an die Klinikumsleitung zu wenden.

Wir bitten Sie daher, uns vertrauensvoll Rückmeldungen zu geben, wenn Sie als Patient oder Angehöriger Anlass zu Kritik oder Sorge haben oder ein positives oder negatives Feedback abgeben wollen. Persönliche, schriftliche oder telefonische Rückmeldungen werden individuell festgehalten und - auf Wunsch auch vertraulich - behandelt. Ihre Rückmeldung wird unmittelbar an das Beschwerdemanagement zur Aufarbeitung und Klärung der Situation weitergeleitet.

Daneben haben Sie die Möglichkeit, Ihre Meinung in den bereitgelegten Patientenfragebögen oder Meinungskarten anonym oder mit Angabe des Namens auszufüllen. Die Fragebägen können Sie in den Briefkasten bei der Patientenaufnahme, in der Eingangshalle oder in die Briefkästen auf jedem Stockwerk neben den Trinkbrunnen einwerfen. Gerne können Sie diesen auch an der Information abgeben.

Mit Beschwerden können Sie sich jederzeit auch direkt an die Stationsleitungen vor Ort, die anwesenden Ärztinnen und Ärzten oder an die Klinikumsleitung wenden.

Natürlich können Sie Ihre Rückmeldungen auch per Post oder per Feedback-Formular an uns senden.

Beschwerden werten wir als reale Chance, Prozesse ggf. neu zu strukturieren, nachhaltig zu verbessern und Fehler für die Zukunft zu vermeiden.
 

Leitung Beschwerdemanagement
Christine Niebler
Tel.: Tel.: +49 9621 38-1126
Beschwerdemanagment
Tanja Krieger
Tel.: +49 9621 38-1161


Klinikum St. Marien Amberg I Beschwerdemanagement
Mariahilfbergweg 7
92224 Amberg

E-Mail: beschwerdemanagement(at)klinikum-amberg.de