06.09.2017
Vortrag für Krebspatienten - "Mehr Innere Stärke durch Achtsamkeit"

Die in diesem Jahr erstmalig angebotene Vortragsreihe „Integrative Onkologie“ des Klinikums St. Marien Amberg bestärkt Krebspatienten dabei, selbst aktiv an ihrer Genesung mitzuwirken: Beim kommenden Beitrag von Dr. Florian Wiedemann erfahren Betroffene und Interessierte, wie sie durch Achtsamkeitstraining und Yoga die Nebenwirkungen der Krebstherapie lindern und so das eigene Wohlbefinden steigern können. Das Angebot der „Integrativen Onkologie“ ist ein neues ganzheitliches medizinisches Konzept, das sich aus den Komponenten Bewegung/Sport, Ernährung, Entspannung und naturheilkundlichen Verfahren zusammensetzt und die Schulmedizin sinnvoll unterstützt.

Neben theoretischem Wissen bekommen die Besucher der Veranstaltung von Diplom-Sportwissenschaftler Dr. Wiedemann vor allem viele praktische Tipps mit an die Hand. Unter anderem wird anhand einer Achtsamkeitsmeditation gezeigt, wie sich Stress im Alltag reduzieren lässt. Außerdem wird im Vortrag erklärt, was Achtsamkeit genau bedeutet und wie sich mit wenig Zeitaufwand Übungen zur Entspannung dauerhaft in den Alltag einbinden lassen. „Zwar sind die wissenschaftlichen Erkenntnisse hinsichtlich Ernährung und Stressreduktion noch nicht so umfangreich, dennoch zeigen erste Studien bereits, dass sich Achtsamkeitstraining und Yoga positiv auf die Lebenszufriedenheit von Krebspatienten auswirkt und die emotionale Stabilität gestärkt wird“, so Dr. Wiedemann.

Der Diplom-Sportwissenschaftler ist zudem Lehrer für achtsamkeitsbasierte Stressbewältigung und Lehrbeauftragter für Gesundheitspsychologie an der TU in München. Mit dem Programm mammaLIFE hat er außerdem ein innovatives und ganzheitliches Brustnachsorge-Konzept entwickelt, das vom bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege gefördert wird. Die Veranstaltung „Mehr innere Stärke durch Achtsamkeit“ beginnt am 13. September 2017 um 18 Uhr im Klinikumsspeisesaal. Der Eintritt ist kostenlos.


Meldungen

18.07.2018
Fachpersonal von morgen: Klinikum beteiligt sich am „Aktionstag Schulsani 2018“
Was passiert in einer Notaufnahme? Wie sehen die unterschiedlichen Wege dorthin aus? Welche Patienten werden hier behandelt? Diese und viele weitere Fragen sind jetzt beim „Aktionstag Schulsani 2018“ im Mittelpunkt gestanden. Veranstaltet wurde dieser von den Dr.-Johanna-Decker-Schulen und dem BRK-Kreisverband Amberg-Sulzbach. Auch das Klinikum St. Marien Amberg hat sich an dem Tag beteiligt: „Wir freuen uns über das große Interesse der Schülerinnen und Schüler“, so Dr. Harald Hollnberger, der Ärztliche Direktor des Amberger Klinikums. „Wir finden es sehr gut, dass sich so viele junge Menschen als Schulsanitäter engagieren. Sie sind das Fachpersonal von morgen, das wir dringend brauchen.“ 17.07.2018
Herzinsuffizienz im Fokus: Kardiologie-Chefarzt stellt sich Niedergelassenen vor
Der neue Chefarzt der Klinik für Innere Medizin I – Kardiologie, Nephrologie und Internistische Intensivmedizin am Klinikum St. Marien Amberg, Privatdozent Dr. med. Christoph M. Birner, hat sich jetzt bei einer kardiologischen Fortbildungsveranstaltung seinen niedergelassenen Fachkollegen vorgestellt.

Veranstaltungen

24.07.2018
Stilltreff
Datum: 24.07.2018
Zeit: 10 Uhr
Ort: Großer Seminarraum, 04. Stock 24.07.2018
Ratgeber Gesundheit
Dienstag, 24. Juli 2018,
18.00 Uhr, Speisesaal
„Brustkrebs – wie viel Therapie ist nötig?“